Torturmbrunnen

Torturmbrunnen

Stuttgart-Mitte, Rathaus

An diesem Standort Torstraße/Hauptstätter Straße befand sich einst das 1448 erbaute Hauptstätter Tor. Die Steine selbst sind jedoch nicht von hier. Sie gehörten zu einem Turm an der Torstraße 7, wo sie bis zum Bau des U-Bahn-Tunnels 1968 standen und dann abgetragen und eingelagert wurden.

Nun nach einem Entwurf von AP-Plan Architekten in halbrunder Form von SF-Bau fast vier Meter hoch aufgebaut, beherbergt das entstandene Turmfragment in seiner Mitte eine hohe Kunstglassäule. Das Wasser steigt in dieser Plexiglassäule empor und fällt in ein Becken mit Mosaikbesatz. Das Becken vervollständigt zur Straße hin mit einem schmalen Rand das Halbrund des Turmes.

Es lohnt sich, einmal um den Brunnen herum zu gehen und sich die Rückseite anzusehen. Der Turm ist dort im unteren Bereich durchbrochen und lässt das Wasser in zwei ebenfalls mit Mosaik besetzte Rinnen abfließen. Leider steht der Brunnen direkt an der Straße, und bietet keine Sitzmöglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.