home

Wasserfall

Freitag, 7. März 2008

Stuttgart-Mitte / Hauptbahnhof

Angesichts dieses Wasserspiels mag einem in den Sinn kommen: „Perlen vor die Säue“. Der 1977 von Paul Gruner anläßlich der Bundesgartenschau geschaffene Brunnen befindet sich im Schatten eines Gebäudes gegenüber dem hohen Turm des Hauptbahnhofs. Die sechsspurige Straße vor dem Hauptbahnhof heißt Arnulf-Klett-Platz. Mit einem Platz hat dieser Ort der Huldigung an den Autoverkehr nun wirklich nichts gemein.

Wasserfall 1Wasserfall 2

Hier hat der in die Bedeutungslosigkeit gedrängte Brunnen kaum eine Chance, angemessen wahrgenommen zu werden, oder den Bürgern der Stadt zur Erfrischung oder Erholung zu dienen. Es strömt eine gehörige Menge Wasser inmitten einer Röhrenkonstruktion aus Edelstahl über sechs Rutschen hinab in ein stilisiertes Bachbett. Und gleich um die Ecke kann man das Aquamobil bestaunen.

Wasserfall 3Wasserfall 4

Doch selbst diese immense Menge an Wasser vermag dem tosenden Verkehrslärm nicht Paroli zu bieten. Schade, denn dieses Wasserspiel in seiner immerwährenden Bewegung erinnert an das oft zitierte klappernde Mühlrad am rauschenden Bach. Auch hier haben die Planer wohl geahnt, dass der Ort nicht zum Verweilen einlädt, und das öffentliche Budget nicht erst mit der Einrichtung von Sitzgelegenheiten belastet. Dennoch, wer in Stuttgart am Bahnhof ankommt, sollte die kurze Strecke bis zum Wasserfall gehen und ihn ansehen.

IIn der Nähe: Aquamobil, Pusteblume, Wasserschalen, Pelikanbrunnen, Wullestaffel, Schlossplatzspringbrunnen, Wasserspiel Neues Schloss, Fritz-Faller-Brunnen, Bassins mit Sprudler beim Staatstheater.

Krisenbegleitung