Nachtwächter-Brunnen

Nachtwächter-Brunnen

Stuttgart-Mitte, Rathaus

Ein großer Brunnen auf einem relativ kleinen Platz, eine Steinbank direkt am Brunnen, eine weitere Sitzbank in unmittelbarer Nähe des Brunnens.

Ursprünglich stand hier der Fischbrunnen, der erst in der Hauptstätter Straße gestanden hatte und dort beim Bau der Straßenbahn entfernt wurde, um dann auf dem Leonardsplatz zu stehen. Der Fischbrunnen wurde dann durch den Nachtwächterbrunnen ersetzt, welcher ursprünglich vor dem Chor der Leonardskirche stand.

Ein quadratischer Brunnensockel mit einer kleinen Säule, beides aus Marktbreiter Kornstein, trägt die Bronzefigur des Nachtwächters im Havelock. Der von Adolf Fremd entworfene Nachtwächter trägt Hellebarde, Horn und Laterne. Er wird von seinem Hund begleitet. Bemerkenswert ist die Laterne: sie war die erste elektrische Lichtquelle im öffentlichen Straßenraum Stuttgarts. Der im Jahre 1900 eingeweihte Brunnen ist ein Denkmal an die Nachtwächter Stuttgarts, deren Tätigkeit 1862 an die Polizei überging.

Links und rechts vom Unterbau befindet sich je ein Wasserbecken, das von hübsch verzierten Rohrstücken aus dem Maul einer Faunmaske gespeist wird. Unten ist ein kleines Auffangbecken zur Erfrischung für Hunde angebracht, es wird aus einem Fischmaul gespeist.

Der Brunnenstock, von Professor Heinrich Halmhuber entworfen, ist reichlich mit Verzierungen wie Eulen und Fledermäusen bestückt, und trägt unter anderem das Stuttgarter Stadtwappen und einige Najaden (Wassernymphen).

Die Plastiken des Brunnens stammen von Professor Adolf Fremd, der für etliche weitere Skulpturen im Raum Stuttgart verantwortlich war.

In der Nähe: Mädchen mit TaubeWeberknotenbrunnen, Trinkwasserbrunnen, Kosakenbrünnele, Kanzleibogenbrunnen, Ceresbrunnen, Pyramidenbrunnen, Schlossplatzspring-brunnen, Wasserspiel Neues Schloss, Marktbrunnen, Merkurbrunnen, Weißenburgbrunnen, Fischreiherbrunnen, Lorenzstaffel, Wächterstaffel, Mohlstaffel, SchickstaffelSonnenbergstaffel, Im Schellenkönig, Oberer Reichelenbergweg, Dobelstaffel

Trauerbegleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.