Mosaikbrunnen und Bullauge

Mosaikbrunnen und Bullauge

Stuttgart-Mitte / Kernerviertel

Mosaikbrunnen und Kernerstaffel

Im Jahre 1984 schuf der Esslinger Bildhauer Wolfgang Klein für die Landes- wasserversorgung eine harmonische Brunnenanlage an der Schützenstraße. Vor der Eingangstüre ist ein Bullauge in den Boden eingelassen, dort kann man das Wasser sprudeln sehen.

Mosaikbrunnen Bullauge

Parallel zum unteren Teil der Kernerstaffel fließt das Wasser durch stufig angelegte Rinnen in ein großes Becken. Die Rinnen erinnern an Teucheln, so nennt man frühere Wasserleitungen aus ausgehöhltem Föhren- und Weißtannenholz. Das Becken schließlich ist schneckenförmig mit wunderschönem Mosaik ausgelegt, die vorherrschenden Farben sind Grün und Blau.

Mosaik 1

Mosaik 2

Mosaik 3

Die ganze Brunnenanlage symbolisiert den Kreislauf des Wasser von der Quelle (Haus) bis zum Meer (Mosaikbecken). Sie ist perfekt in die Staffel integriert, so ergibt sich ein harmonisches Zusammenspiel von Brunnen- und Treppenarchitektur. Zudem gibt es einige Sitzgelegenheiten in der Nähe des Brunnens.

In der Nähe: Schützenstaffel, Sängerstaffel, Emil-Molt-Staffel, Kernerstaffel, Löwenkopfbrunnen, Wullestaffel, Eugenstaffel, Museumsplatz-Brunnen, Justinus-Kerner-Brunnen, Speibrunnen, Galateabrunnen, Fitz-Faller-Brunnen, Froschbrunnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.