Fitz-Faller-Brunnen

Fitz-Faller-Brunnen

Stuttgart-Mitte / Kernerviertel

Update: Der Brunnen wurde im Zuge der S-21-Bauarbeiten im Sommer 2012 abgebaut. Siehe hierzu die Informationen von Alexander Schäfer.

In der südwestlichen Ecke des mittleren Schlossgartens treffen wir auf ein außergewöhnlich schönes Wasserspiel. Die Anlage mit den Tischen wurde vom Bildhauer Hanspeter Fitz entworfen und im Rahmen der Bundesgartenschau 1961 aufgestellt. Zur Leitungsführung und für die Schaltintervalle wurde Fitz vom Architekten Peter Faller beraten (Herzlichen Dank an Rolf Herkner für die Informationen zu Hanspeter Fitz).

Eigentlich sind es nur ein paar Tische, von denen das Wasser herabstürzt. Die Anzahl der Tische und die reichliche Menge des herabfallenden Wassers machen aus diesem Brunnen ein Schauspiel der Kraft und Eleganz, welche in dieser Form nur Wasser zu entfalten vermag. Auf einer der reichlich vorhandenen Sitzbänke kann man sich dem Schauspiel hingeben, und selbst der von der der Willy-Brandt-Straße dumpf herüberklingende Verkehrslärm vermag das Entzücken an diesem Wasserspiel nicht nachhaltig zu trüben.

 

 

In der Nähe: Quellgarten, Biergarten-Sprudler, Löwenkopfbrunnen, Wullestaffel, Justinus-Kerner-Brunnen, Kernerstaffel, Sängerstaffel, Schützenstaffel, Pelikan- brunnen, Wasserschalen, Akademiebrunnen, Wasserfall.

Ein Gedanke zu „Fitz-Faller-Brunnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.