home

Archiv für die Kategorie 'Brunnen an Straßen'

Zuberbrunnen

Sonntag, 24. März 2013

Stuttgart-Mitte, Neue Vorstadt

Auf einem kleinen Platz steht ein einfacher Ventilbrunnen, dahinter ein bepflanztes Beet. Der 1977 geschaffene Brunnen ahmt den Typ früher üblicher Brunnen nach, mit denen um 1900 herum die Bevölkerung mit Wasser versorgt wurde.

 

Trauerbegleitung

Merkurbrunnen

Mittwoch, 19. Januar 2011

Stuttgart-Mitte, Rathaus

Wer genau hinsieht, findet am Eberhardsbau ein hübsches, einigermaßen ruhiges Eck mit Steinbank an einer Straßeneinmündung. Es ist gut geeignet zum Ausruhen vom Shopping. Wie man sieht, ist das Wasser des Merkurbrunnens allseits beliebt.

Merkurbrunnen 2

Hier ist Merkur, der Schirmherr der Reisenden, der Kaufleute und der Diebe, just vor der Aufnahme seiner üblichen Geschäftigkeit dargestellt. Den Hut schon auf dem Kopf, bindet er sich gerade die Flügelsandalen und ist demnächst startklar.

Merkurbrunnen 1

Merkurbrunnen 4Diese unübliche, sehr reizvolle Pose verdanken wir Professor Ludwig Habich, der diesen 1910 entstandenen Wandbrunnen entwarf. Das Wasser plätschert aus einem einfachen Auslauf in das quadratische Wasserbecken.

Merkurbrunnen 3Mit dem reliefartigen Brunnen aus Muschelkalk leistete ein inkognito gebliebener Bürger seinen Beitrag zur Altstadtsanierung von 1909.

In der Nähe: NachtwächterbrunnenWeberknotenbrunnen, Trinkwasserbrunnen, Kosakenbrünnele, Kanzleibogenbrunnen, Ceresbrunnen, Pyramidenbrunnen, Schlossplatzspringbrunnen, Wasserspiel Neues Schloss, Marktbrunnen, Hans-im-Glück-Brunnen, Wasserspiel Hirschbuckel, Postplatzbrunnen, Zuberbrunnen,  Fastnachtsbrunnen, Kugelbrunnen, Viktoriabrunnen, Pflasterbrunnen

Trauerbegleitung

 

Kosakenbrünnele

Freitag, 7. August 2009

Stuttgart-Mitte, Rathaus

KosakenbrünneleDieser Brunnen aus Sandstein mit seinem wasserspendenden Köpfchen entstand um 1800. Jedoch nicht an der heutigen Stelle, sondern ein Stück rechts vor der Säule, die auf einen unter Herzog Friedrich I erbauten Wasserturm zurückgeht. Er speiste die Brunnen im alten Schloss. 1862 wurde der Turm erneuert, dabei wurde das Brünnlein mit der dorischen Säule verbunden, die als Krönung einen goldfarbenen Merkur erhielt. Der Name des Brunnens rührt von der Legende her, im Feldzug gegen Napoleon hätten 1814 in Stuttgart einquartierten Kosaken dort ihre Pferde getränkt. Im Kosakenbrünnele fließt das Wasser aus einer Mädchenmaske in ein halbrundes Becken, das am oberen Rand eine einfache Verzierung trägt. Oberhalb der Maske sind Fische und Meergetier aus dem Stein gehauen. Das Kosakenbrünnele bildet die südöstliche Begrenzung der Alten Kanzlei. Sitzmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Brunnens fehlen.

In der Nähe: Weberknotenbrunnen, Trinkwasserbrunnen, Kanzleibogenbrunnen, Pyramidenbrunnen,  Sparkassenbrunnen, Ceresbrunnen, Marktbrunnen, Schloss- platzspringbrunnen, Wasserspiel Neues Schloss, Bassins im Rosengarten, Fontäne im SeeMerkurbrunnenHans-im-Glück-Brunnen

Trauerbegleitung